Anmeldungen werden bis spätestens drei Kalender­wochen vor dem geplanten Seminarbeginn entgegen genommen.
    Es gelten die Allgemeinen Teilnahmebedingungen (ATB), die Sie mit Absenden Ihrer Anmeldung rechtsverbindlich bestätigen.
    Beide Dokumente können Sie sich herunterladen (Links oben). -

    Melden Sie sich bitte frühzeitig an, um größtmögliche Planungssicherheit zu erreichen.
    Alle angemeldeten Interessenten werden in der Reihenfolge ihrer Anmeldung berücksichtigt. Falls Ihr Wunschtermin ausgebucht ist, informieren wir Sie.

    LM führt Seminare/Kurse grundsätzlich erst bei Erreichen der Mindest-Teilnehmer­zahl durch.

     

    Mit diesem Intensiv-Seminar bleiben Sie am Ball. Es gibt neue Erfahrungen bei der mehr als 5-jährigen Umsetzung der DS-GVO ...
    Welcher Handlungsbedarf besteht für Betriebe sowie Behörden/Verwaltungen?

    Ziele:

    Aktuelle Neuerungen im Datenschutz und deren Auswirkungen auf die betriebliche Praxis kennen,

    Handlungserfordernisse anhand aktueller Entwicklungen sowie
    der Tätigkeitsberichte der Landesbeauftragten für Datenschutz nach Umsetzungspflicht zur Anwendung der DS-GVO ableiten können.

    Inhalte:

    - Pflichten der/des Verantwortlichen bzw. der/des Auftragsverarbeiters
    - Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
    - Der neue Angemessenheitsbeschluss für das EU-U.S. Data Privacy Framework (Nachfolger des „Privacy Shields“)
    - Herzstillstand bei der E-Privacy-Verordnung?

    Die NIS-2-Richtlinie der EU und ihre Umsetzung in nationales Recht- Folgen für die Datenschutzpraxis

    Werkzeuge für die Tätigkeit der Datenschutzbeauftragten im Überblick
    - Die Checklisten im Standard-Datenschutzmodell (Version 3) als Hilfsmittel für Datenschutzbeauftragte

    Dokumentationspflichten in der IT und im Datenschutz - ein ernst zu nehmendes MUSS

    Bußgelder bei Datenschutzverstößen und Haftung der Mitarbeiter (aktuelle Fallbeispiele)

    Erfahrungsaustausch: senden Sie uns gerne zu persönlich interessierenden Themen Ihre Vorschläge

    Teilnehmerkreis:

    Datenschutzbeauftragte in öffentlichen Stellen und Unternehmen
    IT-Verantwortliche, IT-Sicherheitsbeauftragte
    Führungskräfte und Geschäfts-/Organisationsleitung mit Verantwortung zum Datenschutz

    Voraussetzungen / besondere Hinweise:

    Teilnahme an den Kursen "Datenschutzbeauftragter Grundlagen" sowie
    „Datenschutzbeauftragter - Aufbau I (Recht und Aufgaben)“ sowie Aufbau II
    bzw. vergleich- und belegbare adäquate Kenntnisse

    Dauer:

    1 Tag, 9:00 bis ca.16:00 Uhr

    Termin:

    Dienstag, 3.12.2024

    Ort:

    Erfurt (wird mit der Einladung bekannt gegeben)

    Der Kurs findet in einem PC-Raum statt. Jedem Teilnehmer steht zum Recherchieren der Inhalte ein PC-Arbeitsplatz zur Verfügung.

    Referent / Dozent:

    Prof. Jürgen Müller (Duale Hochschule Gera-Eisenach)

    Entgelt:      385,00 €

     

    Um schon erfahrenen Datenschutzbeauftragten eine Zertifizierung zu ermöglichen, führt Libbertz-Medien einen zweitägigen Kompaktkurs an, der die Inhalte der Zertifizierungsprüfung in kompakter Weise auffrischt. Absolventen dieses Kurses können sich daran anschließend von der Dualen Hochschule Gera-Eisenach (DHGE) als Datenschutzbeauftragte(r) gemäß dem BAKÖV-Konzept zertifizieren zu lassen. Der genaue Ablauf wird zu Beginn dieses Seminars erläutert.

    Auf der Grundlage der Seminar-Inhalte sowie der Anforderungen an den Aufgabenbereich ist in diesem Rahmen ein überschaubares Datenschutz-Projekt innerhalb des eigenen Betriebes/der eigenen Behörde zu absolvieren und zu dokumentieren.
    Dazu werden zu Beginn und am Ende des Kompaktkurses Hinweise und Anleitungen durch den Referenten gegeben.

    Datenschutz und Informationssicherheit - Warum?

    • Überblick zu Datenschutzbestimmungen gemäß DS-GVO
    • Datenschutzkontrollen
    • Aufgaben und Befugnisse der Aufsichtsbehörden des Bundes und der Länder

    Datenschutz - Grundlagen kompakt

    • Begriffsbestimmungen, Grundsätze, Zulässigkeit der Verarbeitung
    • Rechte der betroffenen Person

    Einzelaspekte im Datenschutz

    • Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten
    • Meldepflichten
    • Datenschutz-Folgeabschätzungen (DSFA)
    • Videoüberwachung
    • Auftragsverarbeitung
    • Arbeitnehmer-Datenschutz

    Der behördliche/betriebliche Datenschutzbeauftragte (DSB)

    • Bestellung der/des behördlichen/betrieblichen DSB
    • Anforderungen an DSB: Rechte und Pflichten
    • Aufgaben des DSB und Umsetzung
    • Haftung des DSB

    Datensicherheit sowie Informationssicherheit

    • Sicherheitsmanagement - Überblick zu Standards, Systemen, Methoden und Werkzeugen
    • Technische und organisatorische Maßnahmen (TOM)
    • IT-Grundschutz gemäß dem BSI-Grundschutzkompendium

    Teilnehmerkreis:

    praxiserfahrene Datenschutzbeauftragte der Verwaltungen (Land, Kommunen) sowie
    Datenschutzbeauftragte in nicht-öffentlichen Einrichtungen (Betriebe)

    Voraussetzungen / besondere Hinweise:

    bestellte Tätigkeit als DSB sowie einschlägige praktische Erfahrungen,
    Teilnahme an den Grundlagen- sowie Aufbaukursen bei LM und erworbenes Trägerzertifikat, Anpassungskurse gemäß DS-GVO

    ! Durchführungsgarantie !

    Dauer:

    2 Tage, jeweils 9:00 bis 16:00 Uhr

    Termin:

    2025

    Ort:

    Gera / Erfurt (wird genau mit der Einladung bekannt gegeben)

    Referent / Dozent:

    Prof. Jürgen Müller (Duale Hochschule Gera-Eisenach)

    Entgelt:    685,00 € (2 Tage Dauer)

                    zzgl. 56 € "Handbuch für Datenschutzbeauftragte" (=Pflichtliteratur für die Zertifizierung
                      > Das Handbuch wird durch den Referenten bereitgestellt)


    Finale Option:

    Anfertigen einer Belegarbeit sowie Teilnahme an der Zertifizierungsprüfung aufgrund des in den Vorjahren erlangten LM-Trägerzertifikats
    (verantwortlich: DHGE > hierfür wird mit separater Anmeldung an der Dualen Hochschule eine Prüfungsgebühr in Höhe von ca. 250 € in Rechnung gestellt)

    Ziele:

    Erkennen, wann Datenschutz-Folgenabschätzungen (DSFA) notwendig sind
    Ziele und Inhalte einer DSFA
    Planspiel zur DSFA an konkreten Beispielen durchführen, gemeinsame Auswertung

    Inhalte:

    Überblick Dokumentation der Verarbeitungstätigkeiten
    Verzeichnisinhalte gemäß DS-GVO

    Die DSFA: Ziel und Inhalte
    Blacklist DSFA
    Gefährdungsanalyse: aktuelle gesetzliche Vorgaben
    Wie dokumentiere ich eine Risikoanalyse?
    Risikobewertung gemäß DS-GVO

    Aufgaben des/r betrieblichen/behördlichen Datenschutzbeauftragten

    Erläuterungen zum Planspiel sowie Durchführung:

    • Zweck des Planspiels
    • Durchführung einer DSFA mit Bezug zum Standard-Datenschutzmodell (SDM)

    Teilnehmerkreis:

    Datenschutzbeauftragte in öffentlichen Stellen und im Betrieb,
    EDV-Organisation und IT-Verantwortliche,
    Führungskräfte und Geschäfts-/Organisationsleitung mit Verantwortung zum Datenschutz,
    Mitglieder der Arbeitnehmervertretungen

    Voraussetzungen:

    praktische Tätigkeit als Datenschutzbeauftragte/r (DSB)
    Kursinhalte Grundlagen sowie Aufbau DSB oder vergleichbare fundierte Kenntnisse

    Dauer:

    1 Tag, 9:00 bis 16:00 Uhr

    Termin:

    Mo./ Di. im November 2024

    Ort:

    Erfurt (wird genau mit der Einladung bekannt gegeben)

    Referent / Dozent:

    Prof. Jürgen Müller (Duale Hochschule Gera-Eisenach - DHGE)

    Entgelt:      385,00 €

    Jeder Teilnehmer hat zum Üben der handlungsorientierten Inhalte einen eigenen PC-Arbeitsplatz zur Verfügung.

    Ziele:

    Verfolgen des aktuellen Wandels im Datenschutz -
    Schwerpunkt: Die Umsetzung der DS-GVO mit Hilfe des Standard-Datenschutz-Modells (SDM)
    Wichtige Änderungen und Auswirkungen auf das Datenschutzrecht
    Aktuelle Entwicklungen im Datenschutzrecht, neue Gesetze und EU-Verordnungen mit Datenschutzbezug
    Erkennen daraus resultierender Handlungen und notwendiger Maßnahmen

    Inhalte:

    Entwicklungen und Änderungen im Datenschutzrecht von EU, Bund, Ländern
    Datenschutzanforderungen im Transparenzgesetz (TrG)
    Datenschutzanforderungen mithilfe des Standard-Datenschutz-Modells (SDM) umsetzen

    Neue Orientierungshilfen der Datenschutzkonferenz (DSK) und des Europäischen Datenschutzausschusses (EDPB)

    Datenschutzzertifizierung und Datenschutzaudit

    Aktuelles aus den Datenschutzberichten der Beauftragten für den Datenschutz
    (betriebliche und behördliche Aspekte)
    Erfahrungsaustausch

    Teilnehmerkreis:

    Geschäfts-/Organisationsleitung mit Verantwortung zum Datenschutz,
    Datenschutzbeauftragte in Unternehmen sowie in öffentlichen Stellen,
    EDV-Organisation und IT-Verantwortliche,
    Mitglieder von Arbeitnehmervertretungen

    Voraussetzungen:

    Teilnahme am Kurs "Datenschutzbeauftragter - Grundlagen" und ggfs. „Aufbau I“ bzw.
    vergleichbare fundierte Kenntnisse,

    Aufgaben sowie Handlungskompetenzen in den entsprechenden Bereichen

    Dauer:

    1 Tag, 9:00 bis 16:00 Uhr

    Termin:

    Dienstag, 20.8.2024

    Ort:

    Erfurt (wird mit der Einladung bekannt gegeben)

    Referent / Dozent:

    Prof. Jürgen Müller (DHGE)

    Entgelt:      385,00 €


    Hinweise:

    Der Kurs sich neben gerade erst in Ihre Aufgaben berufene DSB dieses Mal insbesondere
    anlangjährig tätige DSB, die ihre Personen-Zertifizierungen erhalten und sich über brandaktuelle Änderungen informieren wollen.

    weiter Optionen:

    *Trägerzertifikat zur Erlangung der Fachkunde (gem. Art. 37, 38, 39 DS-GVO sowie §§ 5, 6, 7 BDSG),

    Teilnahme an Zertifizierungskurs/Zertifizierungsprüfung aufgrund des LM-Trägerzertifikats (DHGE

    Wir benutzen Cookies

    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.